Sonntag, 25. August 2013

Anforderungen an Führungskräfte - vom Papst definiert


Was können Führungskräfte von Benedikt von Nursia (ca. 480 - 547) lernen?
Wenn Sie die kurze, einfache Antwort interessiert, schauen Sie bitte, was Anselm Grün in seinem Buch
"Herzensruhe. Im Einklang mit sich selber sein", erscheinen bei Herder, auf Seite 98 dazu schreibt
- oder fragen Sie uns, wir sagen es Ihnen gern.

Wie Sie sich und die Ihnen anvertrauten Mitarbeiter so führen, dass Sie sich gemeinsam an Erfolgserlebnissen erfreuen können, erfahren Sie in den RAS-Führungs-Trainings.

Interessantes in den RAS-News August

Nr. 137 der RAS-News mit wertvollen Erfolgs-, Führungs-, Selbstmanagement-, Beratungs-Tipps und positiven Wirtschaftsnachrichten ist hier für Sie abrufbar:
www.RAS-Training.de/neu/themen/gemeinsame seiten/news_august_2013.htm

Die aktuellen Themen:

1.  Heilsame Geschichte, die Herz und Seele berührt
2.  Führung  I  Führen heist, inspirieren, begeistern, fördern und fordern
3.  Zum Schmunzeln, Denken und Aktivwerden  I Blei und Kupfer in deutschen
      Trinkwasserleitungen. Lächerlicher Einlagensicherungsfonds.
      Fluorid vergiftet die Zirbeldrüse...

4.  Weiterbildung  I  Lernen Sie die Sprache der Erfolgreichen, denn Sie werden
      danach beurteilt, WIE Sie reden.

5.  Tipps für effektives Selbstmanagement  I  Hinderliche und förderliche Glaubenssätze
6.  Partnerorientierung, Beratung, Gesprächsführung  I  "Im Internet gibt's das billiger."
7.  Systemische Beratung  I  Mit Einfühlungsvermögen, Anteilnahme, Intuition
      und Flexibilität zu neuen Lösungen,  110. Aufstellungs-Tag am 18. August

8.  Nachrichten aus der Wirtschaft  I  8 Positive Meldungen: Strom aus transparenten Solarzellen
      auf Fenstern. Windenergie für die Zukunft Europas.
      Endlich umweltfreundlichen Strom!? Wie passt das zum Krisengerede?
      Porsche steigert Absatz im ersten Halbjahr um knapp 18 Prozent. Daimler überrascht
      mit starken Quartalszahlen. Solar ist weltweit auf dem Vormarsch.
      China will Solarleistung vervierfachen. Risikoarme und umweltfreundliche Energiespeicher.

9.  Die Gesundheits-Website: Wasser-hilft.de  I  Gratis-Info anfordern:
      Wie ich die gefährlichsten Schadstoffe aus meinem Trinkwasser entferne – einfach,
      effektiv, schnell und sehr preiswert. Gratis-Präsentation zum Devajal Wasserwirbler


Viel Freude und viele wertvolle Erkenntnisse beim Studieren der aktuellen Nachrichten.

Einen der letzten RAS-News verpasst? Einfach auf diesen Link klicken:
RAS-News-Archiv

Donnerstag, 1. August 2013

Führen heißt inspirieren, begeistern, fördern und fordern


Menschen wollen etwas Sinnvolles tun in Ihrem Leben und zu etwas Nützlichem beitragen. Oder wollen Sie immer nur Mist bauen?
Inspirieren Sie Menschen, ein großartiges Ziel zu erreichen zum Wohle eines größeren Ganzen. Dann kommen viele hochqualifizierte Menschen und wollen gern daran mitwirken und Sie dabei tatkräftig unterstützen.

Es gibt nichts Attraktiveres als eine begeisternde Vision und integre Werte. Mit einer begeisternden Vision lösen Sie eine Energiekaskade aus. Geben Sie den Mitarbeitern sinnvolle und herausfordernde Aufgaben, die ihnen Freude machen, ihre Bedürfnisse befriedigen und Erfüllung bieten.

Nichts motiviert mehr als der eigene Erfolg. Sorgen Sie dafür, dass alle Mitarbeiter immer wieder Erfolgserlebnisse erfahren. Das klappt dann am besten, wenn jeder seinen Eignungen und Neigungen entsprechend eingesetzt wird. Ein persönliches Arbeitspräferenzprofil nach TMS hilft dabei entscheidend. Setzen Sie sich dafür ein, dass sich Talente entfalten können.

Nach dem Wunsch nach eigenen Erfolgserlebnissen ist die Sehnsucht nach Anerkennung einer der stärksten Motivationsfaktoren des Menschen. Belohnen Sie daher Einsatz und gute Leistungen durch Anerkennung und Wertschätzung. Echtes Interesse an der Person des Mitarbeiters, aufrichtige Anteilnahme, anerkennende Blicke, aufmunterndes Lob und ein herzliches Lächeln bewirken häufig viel mehr als eine Gehaltserhöhung. Verschenken Sie täglich viele „positive Strokes“ (mehr über Strokes erfahren Sie in den RAS-Führungs-Trainings).

Jeder dient dem Nutzen der Zielgruppe, also dem Kunden, (denn der bezahlt Sie wie auch Ihre Mitarbeiter und sorgt somit für die weitere Existenz Ihrer Firma/Organisation). Und bitte beachten Sie: Die Ihren anvertrauten Mitarbeiter sind Ihre (internen) Kunden! Sorgen Sie dafür, dass die Arbeit Spaß macht und sie sich gern für das gemeinsame Ziel einsetzen!

Die Möglichkeit Mitverantwortung zu übernehmen ist ein weiterer sehr starker Motivationsfaktor reifer Menschen. Trauen Sie Ihren Mitarbeitern viel zu und fördern Sie ihre Qualifikationen durch regelmäßige Seminare und Trainings. Sagen Sie jedem Mitarbeiter, dass Sie ihm viel zutrauen, fordern Sie vollen Einsatz und fördern Sie seine persönliche Entfaltung in jeder Hinsicht.

Führen Sie häufig Mitarbeitergespräche, vereinbaren Sie gemeinsam motivierende Ziele und lassen Sie sich jedes Mal über Erfolge (erreichte Ziele und Innovationen) berichten. Definieren Sie klar sowohl die quantitativen wie die qualitativen Erfolgsmesskriterien, inklusive aller Rahmenbedingungen (Zeiten, Mittel …). Übertragen Sie Befugnisse und Verantwortung.

Sorgen Sie für vollständige gegenseitige Information und konstruktive Kommunikation miteinander. Unterbinden Sie Gerüchte sofort.

Bitten Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig um Selbsteinschätzung ihrer Leistung. Informieren Sie jeden Mitarbeiter detailliert, in welchen Aspekten Sie bei ihm noch Entwicklungsbedarf erkennen. Motivieren Sie zu kontinuierlicher Weiterbildung und Weiterentwicklung. 

Kontrollieren Sie die Fortschritte nach dem Motto: „Kontrolle ist die wichtige Führungsaufgabe, Mitarbeiter bei guten Leistungen zu beobachten und sie dafür zu loben.“ Dann freuen sich alle über Ihre regelmäßige Kontrolle und das Feedback-Gespräch.

Wie Sie sich und die Ihnen anvertrauten Mitarbeiter so führen, dass Sie sich dauerhaft über gemeinsame Erfolgserlebnisse freuen können, erfahren Sie in den RAS-Führungs-Trainings.